Schnellste Rhabarber-Pistazien-Küchlein

Spontan was Süsses zum Kaffee auftischen? Die schnellsten Rhabarber-Pistazien-Küchlein sind im Handumdrehen vorbereitet und brauchen auch im Ofen nur 2 volle Dutzend Minuten.

 

Uns so gehts...

1 Kuchenteig ausgerollt

250g Rhabarbern

100g Rohzucker

100g gemahlene Mandeln

20 Pistazien

1 Rolle weissen Marzipan

Pfefferminzblättchen zum Dekorieren

Ofen auf 220 Grad vorheizen. Rhabarbern von der obersten Hautschicht befreien und diese abziehen. Danach die Stängel in kleine Stücke schneiden und mit 2 EL Rohzucker bestreuen. Ca. 15 Minuten ziehen lassen.

 

Muffinblech ausfetten und mehlen (evtl. Backpapier-Rondellen auf den Boden legen) und Kuchenteig in passende Kreise schneiden. Kucheteig in die Formen legen und mit einer Gabel den Boden einstechen. 

 

Marzipan mit Röstiraffel zerkleinern und jeweils etwas gemahlene Mandeln und Marzipan-Streusel auf die Teigböden geben.

Gezuckerte Rhabarbern in die Förmchen geben und je nach Geschmack noch einmal wenig nachzuckern.

Blech in den Ofen schieben und 24 Minuten in der Ofenmitte bei 220 Grad backen.

 

Küchlein danach kurz abkühlen lassen. Pistazen schälen und mit einem breiten Messerrücken zerdrücken. Je nach Grösse die Pistazien noch mit dem Messer klein schneiden, auf den Küchlein verteilen, mit einem Minzezweig dekorieren und geniessen. Wer mag kann etwas Rahm mit dem Innern eines Vanille-Stängels steif schlagen, einen Klecks auf die Küchlein geben und doppelt schlemmen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0